* Haushaltshelfer - Gesundheitsdinge - Schönheitsdinge - Freizeitdinge - Gartendinge

Solarheizung die auf Solarenergie basierende Heizung

Solarheizung – Heizen mit Solar:

Eine Solaranlage bietet grundsätzlich zwei Möglichkeiten der Nutzung. Mit Photovoltaikmodulen kann elektrischer Strom erzeugt werden. Dient die Solaranlage der Wärmegewinnung werden solarthermische Module verwendet. Inzwischen sind auch Module zu bekommen, in denen beide Varianten der Nutzung miteinander kombiniert werden können. Ansonsten wäre es eine lohnenswerte Alternative, die für eine Solaranlage nutzbare Dachfläche auf solarthermische und nach dem Photovoltaikprinzip arbeitende Module aufzuteilen.

Solarthermische Module „nur“ für die Unterstützung der Heizung zu verwenden, wäre aus ökonomischer Sicht nicht zu raten, obwohl auch das angesichts der ständig weiter steigenden Kosten für Brennstoffe noch Sinn macht. Werden die solarthermischen Module mit der Heizung und dem System zur Aufbereitung von Warmwasser gekoppelt, lassen sich größere Einsparungen erzielen. Das resultiert allein schon daraus, dass der geringste Energiebedarf bei der Heizung genau in den Monaten entsteht, in denen die Solaranlage am effektivsten arbeiten kann.

Wird die Solaranlage mit der Heizung gekoppelt, wird das erwärmte Wasser aus den Modulen entweder in den Rücklauf des Heizkreislaufs gegeben oder direkt in einen Schichtenspeicher geführt. Der Schichtenspeicher wäre zwar von den notwendigen Investitionen her teurer, dafür hat er aber den Vorteil, dass er größere Mengen an Wärmeenergie speichern kann. Hier sollte man bei der Auswahl des Modells ganz großes Augenmerk auf die Qualität der vorhandenen thermischen Isolierung des Tanks richten.

Heizen mit Solar ist besonders effektiv da wo viel die Sonne scheint wie südliche Länder als Beispiel sind da Spanien ( Mallorca, Ibiza, Teneriffa usw.) und Griechenland zu nennen.

Übersicht Solaranlagen

Schreibe einen Kommentar